Freie Fahrt für die Feuerwehr

Rettungswege freihalten!

Wenn Fahrzeuge der Feuerwehr oder des Rettungsdienstes mit Blaulicht und Martinshorn fahren, ist immer schnelle Hilfe erforderlich, Menschen sind in Not oder es droht Gefahr für Leib und Leben. In solchen Momenten geht es dann um „Sekunden“! Rettungskräfte sind 24 Stunden an 365 Tagen einsatzbereit um Ihnen und ihren Mitbürgern im Ernstfall sofort schnelle Hilfe leisten zu können.

Leider kommt es immer wieder vor das die Anfahrt der Rettungskräfte auf dem Weg zum Einsatz durch das falsche Verhalten im Straßenverkehr von anderen Mitbürgern "ausbremst“ werden. Durch das Fehlverhalten oder behindern der Helfer wird unnötige Zeit verschwendet und Rettungskräfte die am Einsatzort dringend benötigt werden um Leben zu retten kommen zu spät. Falsch parkende Fahrzeuge, Gaffer, verstellte Rettungswege und Löscheinrichtungen erschweren zusätzlich eine schnelle Hilfe.

Parken Sie immer so, dass eine Mindestdurchfahrtsbreite von 3 m für die Einsatzfahrzeuge frei bleibt und halten Sie Hydranten an Straßen- und Bürgersteigen frei, da diese für die Feuerwehr oft die einzige Entnahmestelle für Löschwasser darstellen.

Feuerwehr Welver

Nina Logo

Soziale Medien

Notruf

  Feuerwehr: 112
 Rettungsdienst: 112
 Polizei: 110

Mitgliederbereich

Noch kein Zugang vorhanden?

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.